Leistungen

Bildschirmfoto 2021-04-27 um 08.36.08.pn
  • Betreutes Einzelwohnen 

  • teilstationäre Tagesgruppe

Betreutes Einzelwohnen 

In mehreren 1-Zimmer-Wohnungen des Trägers "Zur Untermühle Berlin" können bis zu

9 Jugendliche ab 16 Jahren aufgenommen und sozialpädagogisch betreut werden. Die Anlaufstelle, die Wohnungen, der Treffpunkt und das Büro der SozialpädagogInnen befindet sich in der

Sigmaringer Str. 33, 10713 Berlin und in der Ruhlebener Str.7, 13597 Berlin. 

 

Die jungen Menschen werden auf der Grundlage von § 34 SGB VIII im Rahmen einer Hilfe zur Erziehung aufgenommen und betreut. Der Bedarf wird vom individuell zuständigen Jugendamt, das auch Kostenträger ist, festgestellt. Die Hilfe erfolgt auf Basis eines regelmäßig reflektierten Hilfeplanes. Auch eine Aufnahme über den §35a SGB VIII ist möglich.

 

Der Umfang der Hilfe in Form wöchentlicher Betreuungsstunden richtet sich nach dem individuellen Bedarf des Jugendlichen und kann im Laufe der Betreuung zwischen

6 - 15 h/Woche variieren. Die untergebrachten jungen Menschen erhalten Hilfe zum Lebensunterhalt und Miete durch die Abt. wirtschaftliche Hilfe ihres Jugendamtes, bzw. durch Ausbildungsbeihilfen oder BAföG.

Neben der individuellen Betreuung in den Wohnungen führt das Team regelmäßige Gruppenangebote durch. Zu festgelegten Zeiten besteht eine telefonische Erreichbarkeit der Mitarbeitenden.

  • Aktivierung und Ressourcenmobilisierung bei den Jugendlichen/jungen Erwachsenen

  • Aufsuchende Betreuung in den Wohnungen der Jugendlichen/jungen Erwachsenen

  • Gruppenangebote (gemeinsames Kochen, Freizeitaktivitäten)

  • Morgendliches Wecken nach Bedarf, auch durch persönliche Anwesenheit

  • Tagessstrukturierende Angebote und Betreuung für die Intensiv- und Regelbetreuungsform (15 h und 12 h)

  • Telefonische Rufbereitschaft

  • Lernunterstützung, BetreuerInnenkontakte zu Schulen und Ausbildungseinrichtungen

  • Anleitung zu Haushaltsführung, Geldeinteilung, Ordnung und Pflege der Wohnung, nach individuellem Bedarf

  • Anleitung im Umgang mit Hausordnung/Hausverwaltung

  • Anleitung und Unterstützung bei der Klärung der individuellen materiellen Lebensgrundlagen (Anträge etc.)

  • Unterstützung bei der Gestaltung der Kontakte zu Freunden, Umfeld und den Eltern bzw. Bezugspersonen

  • Durchführung von Eltern- und Familiengesprächen (bei Minderjährigen)

  • Gesundheitsvorsorge, einschl. Suchtprävention

  • Überleitung bei planmäßiger Beendigung der Jugendhilfe in gesicherte Existenzverhältnisse

  • Sorge für den Schul-/Ausbildungsbesuch und Überprüfung von Erfolgsverhalten (Erledigung von Hausaufgaben u.ä.)

Teilstationäre Tagesgruppe 

Unsere Tagesgruppen sind teilstationäre Erziehungshilfen für Kinder im Grundschulalter mit Schwierigkeiten im sozialen Verhalten, der Gruppenintegration und / oder der Schulintegration bzw. für Kinder, die in Familien mit Hilfebedarf in Erziehungskompetenzen leben.

Von Montag bis Freitag werden die Kinder gezielt gefördert, sie erhalten Betreuung und Lernunterstützung. Es gibt täglich ein gemeinsames Mittagessen und einen Imbiss. Die Versorgung findet in der Kernzeit von 12.00 - 17.30 Uhr statt, eine individuelle Variation der Betreuungszeit ist jedoch nach Absprache möglich. Für die Ferien gibt es ein spezielles Programm und in den Sommerferien eine Gruppenreise.

Das Team aus sozialpädagogischen, erzieherischen und familien-/kindertherapeutischen Fachkräften kooperiert zudem eng mit der Schule und leistet intensive Elternarbeit. In eine Tagesgruppe können 10 Kinder aufgenommen werden.